Sascha Lobo und die Trolle: Vortrag von der re:publica XI

Auf der re:publica XI in Berlin hielt Sascha Lobo am 13. April den Vortrag Trollforschung – Jüngste und allerjüngste Erkenntnisse. Einerseits eine gute Fortsetzung seiner Präsentation How to survive a Shitstorm aus dem letzten Jahr, andererseits kritisiert Lobo die Zögerlichen der Netz-Szene, stellt eine Theorie des Trollens auf und gibt Tipps für Gegenmaßnahmen.

„Trollen ist soziale Störkommunikation.“ – Sasha Lobo (2011)


Unter Trollen, also Nutzern, die fortwährend nur provokante Kommentare ohne für eine Diskussion konstruktiven Inhalt veröffentlichen, und deren Shitstorms hat Lobo schon lange zu leiden. Aus diesem Grund beschäftigt er sich ironisch halb-wissenschaftlich mit diesem besonderen Schlag der Online-Nutzer und deren Verhalten. Unter anderem entstand eine eigene Folge der 3Sat-Serie Sixtus vs. Lobo zum Thema Trolle. Ebenfalls floss das Thema in Lobos 2010er re:publica-Vortrag zu Shitstorms ein.

Im Vorfeld der re:publica XI ließ Lobo die Internetnutzer abstimmen, worüber er referieren solle. Die Trollforschung gewann. Inzwischen ist der Vortrag als Videomitschnitt verfügbar. Der erste Mitschnitt von Christian Cordes ist ein HD-Video und zeigt den Referenten mit Vortragsfolien im Hintergrund. Im zweiten Video ist der Ton deutlicher zu verstehen, die Folien fehlen jedoch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s